A · B · C · D · E · F · H · I · J · L · N · P · R · S · T · V

A

Add-On Investition

Zukauf von Unternehmen zur Vergrößerung/Stärkung des bereits erworbenen Portfoliounternehmens des PE-Fonds (z. B. Buy and Build).

Added Value

Einbringen von Management-Know-how seitens des PE-Fonds bzw. deren Manager und Berater (z. B. Erfahrung in der Erschließung von Auslandsmärkten).

Asset Deal

Erwerb der einzelnen Wirtschaftsgüter (Aktiva und Verbindlichkeiten) eines Betriebes (anstelle der Geschäftsanteile eines Unternehmens).

B

Bridge Financing

Finanzielle Mittel, die einem Unternehmen zum Erwerb eines anderen Unternehmens oder vor einem Börsengang zur Verbesserung der Eigenkapitalquote bzw. zur Erhöhung der freien Mittel von Banken für vorab begrenzte Zeit zur Verfügung gestellt werden.

Burn Rate

Zeitspanne, in der das einem Unternehmen zur Verfügung gestellte Kapital einschließlich des Kapitals aus erzielten Umsätzen durch entsprechende Aufwendungen verbraucht ist.

Buy Back

Anteile an dem Portfoliounternehmen werden durch die Altgesellschafter (ehem. Verkäufer) zurückgekauft.

Buy Out

Unternehmensübernahme durch Private Equity-Fonds, in der Regel unter Beteiligung des zukünftigen Managements des Unternehmens.

Buy-And-Build-Strategy

Geplanter und durch den PE-Fonds finanzierter Zukauf von mehreren Unternehmen zwecks Erreichung eines größeren Portfoliounternehmens (z. B. Hebung weiterer Synergien und Börsenfähigkeit).

C

Capital Gain

Veräußerungsgewinn aus dem Verkauf von Unternehmen.

Carried Interest

Gewinnbeteiligung der Manager am Erfolg der von ihnen verwalteten PE-Fonds nach Erreichung einer Mindestverzinsung.

D

Deal Flow

Angebote zum Erwerb von Unternehmen, die ein PE-Fonds erhalt (in der Regel durch Unternehmensmakler oder direkte Ansprache aus der M&A-Abteilung eines Großkonzerns).

Divestment

Verkauf von Unternehmensanteilen (Share Deal) oder Vermögen an einem Portfoliounternehmen (Asset Deal) durch einen PE-Fonds.

Drag-Along

Veräußerungsmitverpflichtung des Minderheitsgesellschafters, wenn der Mehrheits-gesellschafter an Dritte veräußert.

Due Diligence

Prüfung eines potentiellen Portfoliounternehmens (Target).

E

Ebit

Earnings Before Interest and Taxes – Betriebsergebnis vor Zinsen und Steuern.

Ebitda

Betriebsergebnis vor Zinsen und Steuern und Abschreibungen.

Equity Kicker

Recht bei einer Mezzanine-Finanzierung, Teile der Fremdfinanzierung an der Zwischenholding oder an dem Portfoliounternehmen zu Sonderkonditionen zu erwerben.

Evergreen-Fund

PE-Fonds, der keine begrenzte Laufzeit hat.

Exit

Ausstieg eines PE-Fonds bzw. deren Investoren aus einer Beteiligung an einer Portfolio-Gesellschaft.

F

Fund Raising

Einwerben von Eigenkapital von PE-Fonds.

Fund-Of-Fund

Dachfonds, der sein Eigenkapital in verschiedene PE-Fonds investiert.

Final Investment Recommendations (FIR)

Finale vom Investment Komitee befürwortete Gebotsvorschläge für ein Unternehmen eines PE-Fonds an den Verkäufer.

H

Holding Period

Zeit, in der ein Portfolio-Unternehmen im Beteiligungsvermögen eines PE-Fonds verbleibt.

Hurdle Rate

Vor Wirksamwerden der Gewinnbeteiligung der Managementgesellschaft bzw. deren Management erhalten die Investoren zunächst eine Basisvergütung.

I

Investment Proposal

Vorschlag zum Eingehen einer Beteiligung durch die PE-Gesellschaft gegenüber potentiellen Investoren.

Investoren

Versicherungen, Pensionsfonds oder Großunternehmen, die in PE-Fonds investieren.

Initial Public Offering (IPO)

Öffentliche Erstemission von Anteilen mittelständischer Unternehmen an der Börse.

Internal Rate of Return (IRR)

Interner Zinsfuß. Finanzmathematische Methode zur Berechnung der Rendite eines PR-Fonds aus einem Investments.

J

Junk Bonds

Anleihen eines Emitenten mit geringer Bonität.

L

Legal Due Diligence

Prüfung eines zukünftigen Portfoliounternehmens.

Letter of Intent (LOI)

Schriftliche, in der Regel unverbindliche Absichtserklärung eines PE-Investors, die die Eckdaten der angestrebten Investition in ein Portfoliounternehmen enthält.

Liquidation Preference

Regelung, wie die Erlöse aus dem Verkauf eines Portfoliounternehmens zwischen den Anteilseignern verteilt werden.

N

NeWco

Von PE-Fonds gegründete Gesellschaft, die als Käufer des Portfoliounternehmens auftritt.

P

Partiarisches Darlehen

Darlehen mit einer festen und/oder variablen Verzinsung. Letzteres kann vom Umsatz, EBIT u. a. abhängen.

Portfolio

Summe des gesamten in Unternehmensbeteiligungen eines PE-Fonds.

Private Placement

Private Platzierung von Geschäftsanteilen ohne Inanspruchnahme der Börse.

R

Ratchet/sliding Scale

Bonus- und/oder Malusvereinbarung, bei der abhängig von der Zielerreichung des Unternehmens Eigenkapital zu Vorzugskonditionen ge- oder verkauft werden können.
S

Secondary

Verkauf eines Portfoliounternehmens von einem PE-Investor an einen anderen PE Investor.

Spin-Off

Ausgliederung eines Unternehmensteils aus einem Konzern.

Stock Options

Mitarbeiterbeteiligung durch Übertragung von Aktien des Unternehmens oder Gewährung von Rechten zum Bezug von Aktien an Mitarbeiter bzw. die Geschäftsleitung.

Subordinated Debt

Nachrangiges Darlehen.

T

Tag Along

Vertragliche Vereinbarung, die den Minderheits-Investoren ermöglicht, ihren Anteil teilweise oder vollständig zu den gleichen Bedingungen wie den Verkauf durch den Mehrheitsgesellschafter zu verkaufen.

Target

Zielunternehmen für eine Unternehmensübernahme (Portfoliounternehmen).

Tax Due Diligence

Untersuchung der steuerlichen Risiken eines Unternehmens.

Term Sheet

Eckdaten einer Transaktion, auf die sich Käufer und Verkäufer vor Beginn des eigentlichen Verhandlungsprozesses geeinigt haben.

Track Record

Erfolgsgeschichte eines PE-Fonds bzw. eines PE-Managers.

Trade Sale

Veräußerung des Portfoliounternehmens von einem PE-Fonds an einen industriellen Investor.

V

Vendor Note

Verkäuferdarlehen.